Veranstaltungen

Möchten Sie diese Veranstaltung wirklich löschen?
Möchten Sie diese Veranstaltung freigeben?
Veranstaltungsreihe: Mosse-Lectures
Vortrag

»Die Mosses – drei Generationen des deutsch-jüdischen Liberalismus«

20 Jahre Mosse-Lecture; Ein Jubiläums-Vortrag von Jost Hermand

Termine

Do., 01.06.2017
19:00 Uhr - 21:30 Uhr

Standort

Hauptgebäude der HU

Eintritt

frei

Unter den aus dem Osten kommenden, nach Besitz und Bildung strebenden und sich zu Beginn des Zweiten Kaiserreichs in Berlin niederlassenden Juden zeichnete sich vor allem Rudolf Mosse durch einen bekennerischen Liberalismus aus. Als Zeitungsgründer, großzügiger Mäzen und religiöser Reformer vertrat er eine Haltung, die den damaligen Fortschrittlern und Freisinnigen entsprach. Sein Schwiegersohn Hans Lachmann-Mosse versuchte diese Tradition fortzusetzen, wurde jedoch 1933 von den Nazis aus Deutschland vertrieben. Erst seinem Sohn George L. Mosse gelang es, sich als Historiker in den USA erneut dafür einzusetzen, worin er den liberalen Trend innerhalb der deutsch-jüdischen Symbiose sah.

Jost Hermand, William F. Vilas Research Professor  für deutsche Literaturwissenschaft und Kulturgeschichte an University of Wisconsin, Madison, Honorarprofessor an der HU Berlin; zahlreiche Monographien zur deutschen Literaturgeschichte, zu Heinrich Heine, Bertolt Brecht, zur Kunst- und Musikgeschichte und zum Judentum in der deutschen Literatur, zuletzt: »Politische Denkbilder« [2011] »Verlorene Illusionen. Eine Geschichte des deutschen Nationalismus« [2012],  »Vorbilder. Partisanenprofessoren im geteilten Deutschland« [2014], »Das liebe Geld! Eigentumsverhältnisse in der deutschen Literatur« [2015]»Grüne Klassik. Goethes Naturverständnis in Kunst und Wissenschaft« [2016].


Weitere Informationen

Veranstalter: Mosse-Lectures
Referenten: Jost Hermand
Unterstützt von: Mosse Foundation
Wissenschaftliche Leitung: Joseph Vogl

Zur Website der Veranstaltung

Kontakt

www.mosse-lectures.de
Telefon: 030 2093-9777
info@mosse-lectures.de

Adresse

Unter den Linden 6.Universitäts-Hauptgebäude
Raum: Senatssaal, 1. Stock

Weitere Termine der Reihe